Termine 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018
   
 
Montag
21. Jänner 2019
19 Uhr
 

Erstes Wiener Lesetheater
Andreas Tiefenbacher: Der Möchtler

Ein Heimatroman der ganz anderen Art, ein Roman der Schattenseite vielmehr.
Salzkammergut in den 1960er Jahren: Idyllische Urlaubslandschaft für die einen, harte Arbeit bei den Einheimischen - und ein von Heuschnupfen geplagter Bub, der “Möchtler”, der keine Freude an diesem schönen Landstrich haben kann.
Es lesen: Vera Albert, Judith Gruber-Rizy (Textzusammenstellung),
Gabriela Schmoll
Republikanischer Club – Neues Österreich
1010 Wien, Rockhgasse 1 (Eingang Café Hebenstreit)

 

     
Mittwoch
30. Jänner 2019
19 Uhr
 

Erstes Weiner Lesetheater – Frauen lesen Frauen
Christine Lavant: Das Kind

Es lesen: Judith Gruber-Rizy, Heidi Hagl, Traude Korosa, Angelika Raubek, Hilde Schmölzer
Republikanischer Club – Neues Österreich
1010 Wien, Rockhgasse 1 (Eingang Café Hebenstreit)

     
Freitag
22. Februar 2019
19 Uhr - 24 Uhr
 

Grazer Autorinnen Autorenversammlung – Regionalgruppe Oberösterreich
Lange Nacht der GAV Oberösterreich

Es lesen: Judith Gruber-Rizy, Helmut Rizy, Corinna Antelmann, Rudolf Habringer, Bernhard Hatmanstorfer, Johann Kleemayr, Christine Mack, Dominika Meindl, Kurt Mitterndorfer, Stephan Reiser, Renate Silberer, Elisabeth Strasser, Richard Wall, Erich Wimmer und andere.
Organisation: Kurt Mitterndorfer
Arbeiterkammer
4020 Linz, Volksgartenstraße 40

     
Dienstag
12. März 2019
19 Uhr 30
 

Grazer Autorinnen Autorenversammlung – Regionalgruppe Oberösterreich
Frauenstimmen

Lesung zum Frauentag
Es lesen: Judith Gruber-Rizy, Corinna Antelmann, Renate Silberer
Moderation: Elisabeth Strasser
Eintritt: 8.- €
Theater Phönix Beisl, Wiener Straße 25, 4020 Linz
www.theater-phoenix.at

     
Mittwoch
20. März 2019
19 Uhr
 

Judith Gruber-Rizy liest aus den zuletzt erschienenen Romanen „Eines Tages verschwand Karola“ und „Der Mann im Goldrahmen“. Literaturbuffet Lhotzky
1020 Wien, Rotensterngasse 2

     
Mittwoch
27. März 2019
19 Uhr
 

Erstes Wiener Lesetheater
Franz Kain: Als der Föhn einbrach

Der oberösterreichische Schriftsteller Franz Kain (1922 - 1997) beschreibt in dieser stark autobiographischen Erzählung die Ereignisse in den Märztagen 1938 aus der Sicht von Jugendlichen im Salzkammergut.
Mitwirkende: Vera Albert, Judith Gruber-Rizy (Textzusammenstellung, Gestaltung), Angelika Raubek, Gabriela Schmoll
Werkl im Goethehof , 1220 Wien, Schüttaustraße 1 (U1 Station Kaisermühlen)
www.werkl.org

   
Home